Ablauf einer Mediation

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren, das aus mehreren Phasen besteht:

  • Auftragsklärung

    Der Mediator informiert über das Verfahren und klärt gemeinsam mit den Konfliktparteien offene Fragen und organisatorische Angelegenheiten.
  • Sammlung der Konfliktthemen

    Jede Konfliktpartei erhält die Gelegenheit, den aktuellen Konflikt aus ihrer Sicht zu schildern. Es werden Informationen und Themen gesammelt.
  • Klärung der Hintergründe des Konfliktes

    Anschließend werden die jeweiligen Interessen und Bedürfnisse geklärt.
  • Suche nach Möglichkeiten der Konfliktregelung und Verhandlung darüber

    In diesem Schritt werden gemeinsam verschiedene Lösungsmöglichkeiten gesammelt. Die Konfliktparteien verhandeln diese Möglichkeiten und einigen sich auf eine für beide Seiten befriedigende und verbindliche Regelung.
  • Vereinbarung und Umsetzung der Übereinkunft

    Die von den  Beteiligten ausgehandelte Regelung wird in einer schriftlichen Vereinbarung festgehalten.
    Danach folgt die Umsetzung der Übereinkunft.

In jeder Phasen erhalten beide Konfliktparteien  ausreichend Gelegenheit sich mitzuteilen.